. .

01.09.2017

Neun Azubis starten ins Berufsleben

Ausbildungsbeginn bei der Staudinger GmbH

Der 01. September 2017 war der Beginn der beruflichen Laufbahn für insgesamt neun neue Auszubildende bei der Staudinger GmbH in Loiching. Die Lehrlinge in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik und Industriemechaniker wurden von Edmund Sagawe (Geschäftsführer), Lothar Hölzl (Ausbilder) und Thomas Kagerer (Ausbilder) im neugebauten Empfangsbereich begrüßt. Traditionell sind bei diesem ersten Schritt ins Berufsleben die Eltern mit dabei. Die Entwicklung der Staudinger GmbH vom Elektroinstallationsbetrieb 1950 bis hin zum Dienstleistungsbetrieb für Automatisierungstechnik erläuterte kurz Geschäftsführer Hr. Sagawe bevor es zum Betriebsrundgang von Werk 1 bis hin zum Werk 2 ging. Eltern und ihre Berufsstarter gewannen einen ersten Eindruck über das zukünftige Tätigkeitsfeld und die Kollegen. Viele Fragen zur Firma, zum täglichen Ablauf usw. konnten beantwortet werden. Der interessanteste Bereich am Gelände war die Lehrlingswerkstatt, die immerhin in den nächsten vier Monaten das zweite „Zuhause“ der Auszubildenden sein wird. Nach so vielen Informationen stärkte man sich während der gemeinsamen Brotzeit und knüpfte erste Kontakte für die nächsten 3,5 Jahre - solange dauert die Ausbildungszeit beider Ausbildungsberufe. Was kann jeder für eine gelungene Ausbildung beitragen? Und welche Erwartungen verknüpfen Eltern, Auszubildende und auch Ausbilder an diese Zeit? Darüber konnte in der großen Runde gesprochen werden. Wichtig für alle Beteiligten ist gemeinsame Zusammenarbeit, Respekt und Ehrlichkeit. Werkzeugausgabe und Sicherheitsunterweisung meisterten die Neuankömmlinge erfolgreich ohne Eltern an diesem allerersten Ausbildungstag. Wir wünschen den neuen Auszubildenden, dass ihre Erwartungen erfüllt werden und sie und alle Kollegen für eine gelungene und erfolgreiche Ausbildung mitwirken.

Neun Azubis starten ins Berufsleben - hier mit ihren Eltern

Christoph, Patrick, Philipp, Thomas und Josip (Elektroniker Betriebstechnik) sowie Felix, Michael, Dominik und Marcel (Industriemechaniker) mit Eltern und Ausbildern.